Team

Klaus Jankowski

Tätigkeitsschwerpunkte:

  • Berg- und Abgrabungsrecht
  • Kreislaufwirtschafts-, Abfall- Deponierecht
  • Immissionsschutzrecht
  • Wasserrecht
  • Raumordnungs- und Fachplanungsrecht
  • Wirtschaftsverwaltungsrecht
  • Umweltstraf- und Ordnungswidrigkeitenrecht
Veröffentlichungen

(soweit nicht anders angegeben als alleiniger Autor)


Risiken und Nebenwirkungen von Versorgungszeiträumen zur Rohstoffsicherung

Krüger/Jankowski

Gesteins-Perspektiven 2013 (Heft 8), Seite 24 (PDF 630 Kb)


Neuer Landesentwicklungsplan für NRW - Herausforderung der Rohstoffbranche (Teil 2)

Krüger/Jankowski

Steinbruch und Sandgrube 2013 (Heft 9), Seite 50 (PDF 270 Kb)


Neuer Landesentwicklungsplan für NRW - Herausforderung der Rohstoffbranche (Teil 1)

Krüger/Jankowski


Steinbruch und Sandgrube 2013 (Heft 8), Seite 48 (PDF 180 Kb)


Rechtsprechung zur Bodendenkmalpflege: Denkmalbehörde muss Grabungskosten erstatten

Jankowski/Krüger

Steinbruch und Sandgrube 2013 (Heft 2), Seite 52 (PDF 130 Kb)


Steuerung von Rohstoffgewinnungsvorhaben in Regionalplänen

Gesteins-Perspektiven 2012 (Heft 6), Seite 10 (PDF 430 Kb)


NRW zieht Bodendenkmalerlass zurück

Gesteins-Perspektiven 2012 (Heft 1), Seite 12 (PDF 300 Kb)


Rohstoffgewinnung im Spannungsfeld des Bodendenkmalschutzes - dargelegt am Beispiel Nordrhein-Westfalens

Natur und Recht 2008, Heft 1, Seite 19


Steuerung der Rohstoffgewinnung durch Regionalpläne in NRW gescheitert - Die Regionalplanung vor einem erzwungenen Neubeginn

Kies+Sand - Gesteins-Perspektiven 2006, Heft 8, Seite 30


Bodendenkmalschutz und Gewinnung von Bodenschätzen in und außerhalb von im GEP dargestellten Abgrabungsbereichen (BSAB) - Rechtlicher Leitfaden für Abgrabungsunternehmer in NRW für Vorhaben, die nicht dem Bergrecht unterliegen (Teil 2)

Kies+Sand - Gesteins-Perspektiven 2004, Heft 5, Seite 8


Bodendenkmalschutz und Gewinnung von Bodenschätzen in und außerhalb von im GEP dargestellten Abgrabungsbereichen (BSAB) - Rechtlicher Leitfaden für Abgrabungsunternehmer in NRW für Vorhaben, die nicht dem Bergrecht unterliegen (Teil 1)

Kies+Sand - Gesteins-Perspektiven 2004, Heft 4, Seite 7


Abgrabungskonzentrationszonen - Steuerungsinstrument oder unzulässige Verhinderungsplanung

Steinbruch und Sandgrube 2003, Heft 10, Seite 42


Abgrabungskonzentrationszonen in Regionalplänen und Flächennutzungsplänen

Kies+Sand - Gesteins-Perspektiven 2003, Heft 5, Seite 42


Konzentrationszonen als Ziele der Raumordnung - Detailabwägung contra Globalabwägung

Kies + Sand - Gesteins-Perspektiven 2003, Heft 2, Seite 36


Sicherung der Rohstoffgewinnung in der Regionalplanung am Beispiel Nordrhein-Westfalens

Anders/Jankowski

in: Ziekow (Hrsg.): Schutz vor Fluglärm - Regionalplanung - Planfeststellungsverfahren, Berlin 2003, Seite 237


Die Rechtsprechung zur Bindungswirkung von Zielen der Raumordnung in der Vorhabenszulassung

Jankowski/Krüger

Rechtsgutachten, 3. Aufl., Krefeld 2003


Konzentrationszonen als Ziele der Raumordnung - Detailabwägung contra Globalabwägung

Jankowski/Anders

Zeitschrift für Umweltrecht 2003 (Heft 2), Seite 81 (Heft als PDF 900 Kb)



Zulässigkeit von Abgrabungen außerhalb der Abgrabungsbereiche in Gebietsentwicklungsplänen. Ist der Gebietsentwicklungsplan für den Regierungsbezirk Düsseldorf teilunwirksam?

Anders/Collisy/Jankowski

Tübingen 2001


Die Zulässigkeit von Nassauskiesungen im Einzugsbereich von Trinkwassergewinnungsanlagen

Anders/Jankowski

Steinbruch und Sandgrube 1998 (Heft 4), Seite 34



Die Zulässigkeit von Nassauskiesungen im Einzugsbereich von Trinkwassergewinnungsanlagen

Anders/Jankowski

Manuskript des Vortrags auf dem "Expertenforum Abgrabungen" des Rhein-Sieg-Kreises am 15.01.1998

Vita

Rechtswissenschaft und Politikwissenschaft in Marburg und Gießen

Seit 2013 Partner der Jankowski Krüger Rechtsanwälte Partnerschaft
2013 Lehrgang zum Fachanwalt Verwaltungsrecht, Deutsche Anwaltsakademie
2012 - 2013 Rechtsanwalt in Köln, Jankowski Krüger Rechtsanwälte GbR
1991 - 2012 Rechtsanwalt in Krefeld, Anders u. Thomé RA-GmbH (Spezialisierung im Umweltrecht)
1988 - 1991 Rechtsanwalt in Köln, Kanzlei Peter U. Henning
1988 Zulassung als Rechtsanwalt

Dr. Jan-Christof Krüger

Tätigkeitsschwerpunkte:

  • Raumordnungs- und Fachplanungsrecht
  • Öffentliches Bauplanungs- und Bauordnungsrecht
  • Denkmalrecht
  • Öffentliches Sicherheits- und Ordnungsrecht
  • Staats- und Verfassungsrecht
  • Medizinprodukterecht
  • Entschädigungs- und Amtshaftungsrecht
Veröffentlichungen

(soweit nicht anders angegeben als alleiniger Autor)


Entwicklung der Rechtsprechung zur Raumordnung in Nordrhein-Westfalen

Vortrag auf der Sitzung des Arbeitskreises Steine und Erden Nordrhein-Westfalen am 26.11.2014 (PDF 260 Kb)


Risiken und Nebenwirkungen von Versorgungszeiträumen zur Rohstoffsicherung

Krüger/Jankowski

Gesteins-Perspektiven 2013 (Heft 8), Seite 24 (PDF 630 Kb)


Neuer Landesentwicklungsplan für NRW - Herausforderung der Rohstoffbranche (Teil 2)

Krüger/Jankowski

Steinbruch und Sandgrube 2013 (Heft 9), Seite 50 (PDF 270 Kb)


Neuer Landesentwicklungsplan für NRW - Herausforderung der Rohstoffbranche (Teil 1)

Krüger/Jankowski

Steinbruch und Sandgrube 2013 (Heft 8), Seite 48 (PDF 180 Kb)


Rechtsprechung zur Bodendenkmalpflege: Denkmalbehörde muss Grabungskosten erstatten

Jankowski/Krüger

Steinbruch und Sandgrube 2013 (Heft 2), Seite 52 (PDF 130 Kb)


Rohstoffsicherung NRW - Rechtsprechung als Korrektiv politischer Restriktion?

Steinbruch und Sandgrube 2012 (Heft 7), Seite 40 (PDF 260 Kb)


Wieder offen - regionalplanerische Verbote für Abgrabungen in NRW

Steinbruch und Sandgrube 2012 (Heft 3), Seite 42 (PDF 130 Kb)


Bodendenkmalpflege - Grundsatzurteil entlastet Branche

Steinbruch und Sandgrube 2011 (Heft 11), Seite 54 (PDF 150 Kb)


Wasserentnahmeentgelt und erlaubnisfreier Eigentümergebrauch am Beispiel der Kieswäsche

Schultz/Krüger

Natur und Recht 2007, Seite 732


Steuerung der Rohstoffgewinnung im Regierungsbezirk Düsseldorf – ein Ende des Hase-und-Igel-Spiels?

Gesteins-Perspektiven 2007, Heft 4, Seite 22


Wasserentnahmeentgelt für die Kieswäsche:
VG Düsseldorf beantwortet Frage falsch, die sich gar nicht stellt

Steinbruch und Sandgrube 2007, Heft 4, Seite 108


Grundzüge der Festsetzung von Wasserschutzgebieten am Beispiel von Nassabgrabungen (Teil 2)

Gesteins-Perspektiven 2006, Heft 7, Seite 41


Grundzüge der Festsetzung von Wasserschutzgebieten am Beispiel von Nassabgrabungen (Teil 1)

Gesteins-Perspektiven 2006, Heft 6, Seite 11


Wasserrechtlicher Eigentümergebrauch und Rohstoffgewinnung

Schultz/Krüger

Natur und Recht 2005, Seite 1


Festsetzung von Wasserschutzgebieten - Keine babylonische Sprachverwirrung im Wasserrecht

Anders/Krüger

Natur und Recht 2004, Seite 491


Die Rechtsprechung zur Bindungswirkung von Zielen der Raumordnung in der Vorhabenszulassung

Jankowski/Krüger

Rechtsgutachten, 3. Aufl., Krefeld 2003


Anzeige-, Genehmigungsfreistellungs- und Kenntnisgabeverfahren im Bauordnungsrecht

Leipziger Juristische Studien, Band 6, Öffentlichrechtliche Abteilung, Leipzig 2001


Bauaufsichtliche Vollzugskontrolle und Durchführungsverträge

Eildienst Städtetag Nordrhein-Westfalen 2000, 306 (Heft 10 vom 18.05.2000)


Sächsische Bauordnung, Loseblatt-Kommentar, München (2000):

In Degenhart (Hrsg.):

§ 6 (Abstandsflächen; mit Thomas Beierlein);
§ 62 (Genehmigungsbedürftige Vorhaben);
§ 62a (Genehmigungsfreistellung; mit Degenhart);
§ 63 (vereinfachtes Genehmigungsverfahren; mit Degenhart);
§ 68 (Ausnahmen und Befreiungen);
§ 69 (Beteiligung der Nachbarn);
§ 76 (Baueinstellung)


Rechtsfragen der sächsischen Bauordnung vom 26. Juli 1994

Goerlich/Krüger

in: Bauer/Breuer/Degenhart/Oldiges (Hrsg.), 100 Jahre Allgemeines Baugesetz in Sachsen
(Festschrift) Stuttgart et al. 2000


Das Bergrecht in der Diskussion - Fragen und Erwartungen

Bericht über die 1. Leipziger Bergrechtstagung des Instituts für Umwelt- und Planungsrecht der Universität Leipzig am 25. September 1997, Deutsches Verwaltungsblatt 1997, Seite 1371


Satzungsrechtliches Betretungsrecht

Degenhart/Krüger

Sächsische Verwaltungsblätter 1997, Seite 227 und 244


Wirtschaftliche Nutzung frei werdender Bahnflächen im Spannungsfeld zwischen Fachplanungsrecht und Bauleitplanung - dargestellt am Beispiel des Bahnhofsumbaus Leipzig

Degenhart/Krüger

Sächsische Verwaltungsblätter 1997, Seite 25

Vita

Rechtswissenschaft und Geschichte in Münster, Lausanne und Genf

Seit 2013 Partner der Jankowski Krüger Rechtsanwälte Partnerschaft
2012 - 2013 Rechtsanwalt in Köln, Jankowski Krüger Rechtsanwälte GbR
2011 - 2012 Rechtsanwalt in Willich
2001 - 2011 Rechtsanwalt in Krefeld, Anders u. Thomé RA-GmbH (Spezialisierung im Umweltrecht)
2001 Zulassung als Rechtsanwalt
1995 - 2001 Leipzig | Bielefeld (Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Promotion im Baurecht an der Juristenfakultät Universität Leipzig, seinerzeit Lehrstuhl für Staats- und Verwaltungsrecht, Wirtschafts-, Umwelt- und Planungsrecht | Referendariat)
Sekretariat

Ursula Drießen

  • Justizfachangestellte
  • Sekretärin (gepr., IHK)
  • 1987 Berufsausbildung zur Justizangestellten (Amtsgericht Kleve).
  • 1992 Berufsbegleitende Zusatzausbildung "Geprüfte Sekretärin IHK" (Duisburg)
  • Seit 1987 Sekretariatserfahrungen, vorwiegend im Bereich rechtsberatender Berufe.

Ina Sadnik

  • Rechtsanwaltsfachangestellte
  • Sekretärin
  • 2011 Berufsausbildung zur Rechtsanwaltsfachangestellten (Köln).
  • Seit 2014 Erfahrungen als Rechtsanwaltsfachangestellte.
  • Sprachen: Deutsch, Russisch